Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Hans-Dieter Kempf / HDK in Presse, in Rundfunk und im Fernsehen / Die Säule 17, 2 (2007) • 89 / Dr. Heike Streicher

Die Säule 17, 2 (2007) • 89 / Dr. Heike Streicher

Mittlerweile ist es unumstritten, dass die Bewegung des Kindes einen zentralen Bestandteil in seiner gesunden Entwicklung bildet. Diese im Vorschulalter einzuschränken würde bedeuten, ihr motorisches, psychisches, soziales und geistiges Vorankommen zu gefährden. Hingegen beklagen seit geraumer Zeit Orthopäden und Erzieher/Lehrer eine mangelnde Fitness und zunehmend schlechte Körperhaltungen bei der heranwachsenden Generation, denen so früh wie möglich begegnet werden sollte. Nicht selten werden parallel dazu gesundheitliche Langzeitfolgen wie
Übergewicht, steigendes Unfallrisiko und Haltungsschwächen benannt, aber auch Verknüpfungen zu psychischen und sozialen Auffälligkeiten hergestellt.
Vor diesem Hintergrund widmen sich die Autoren dieses Werkes sorgfältig der Aufgabe, einen Handlungsleitfaden für ein ganzheitliches bewegungspäd-
agogisches Konzept im Kindergarten zu erstellen, zu-mal der Baustein „Bewegung“ mittlerweile in vielen Kindergärten schon Bestandteil des umzusetzenden
pädagogischen Konzepts ist, gelegentlich aber die praktischen Umsetzungsideen fehlen. Ausgehend von der Bedeutung der Bewegung im Kindesalter sowie der Wirksamkeit motorischer Interventionen im Vorschulalter, werden im ersten Teil
des Buches Grundlagen von Haltung und Bewegung sowie Möglichkeiten der Integration von Bewegung in kindgerechten Bewegungsräumen, umrahmt von
erfrischenden Abbildungen mit Kindern als Akteure, dargestellt. Einen weiteren inhaltlichen Schwerpunkt setzt das Werk mit dem Aufzeigen von Wegen
zur Umsetzung und Vermittlung verschiedener LernFörder- und Entwicklungsbereiche hinsichtlich der Bewegung. Dabei werden über 500 vielfältige erlebnisorientierte Spiel- und Bewegungsangebote ausführlich beschrieben. Diese sind in verschiedenste
Themenblöcke wie beispielsweise Bewegung und Sinneswahrnehmung, -und Handgeräte, -und Entspannung, -und Natur usw. systematisch eingeordnet. Besonders interessant erscheinen hierbei die Spielformen zur Wahrnehmungs- und Koordinationsförderung mit ganz alltäglichen Materialien wie z. B. Handtüchern, Bierdeckeln, Zeitungen und Schaumstoffrollen. Die in diesem Buch dargestellten
Spiel- und Bewegungsformen bilden nach Meinung der Rezensorin eine wertvolle Übungssammlung für Pädagog/innen, die mit einer zielgerichteten Bewe-gungsausbildung bei Vorschulkindern konfrontiert werden. Damit kann es diesem Leserkreis als „Ideen-Pool“ uneingeschränkt empfohlen werden.

Artikelaktionen

Fort- und Weiterbildungen 2016

Gruppenbild DSHS 2011

Mehr zum Programm und Anmeldung

Neu! Das Standardwerk der Neuen Rückenschule

Buch Neue Rückenschule 2 Cover

"Die neuen Standards" (Schmerzmedizin)

Jetzt in 2.Auflage! Dez 2014 430 Seiten
Neu im Dezember 2015! Funktionelles Training - Zusätzliche Übungen

 

Funktionlles Zusatzübungen

erschienen Dezember 2015
Neu! Februar 2015

Die Kleine Rückenschule