Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Hans-Dieter Kempf / HDK in Presse, in Rundfunk und im Fernsehen / Presseberichte Download / 06.09.2005 Tanzen, Sport und Lernen für Kinder DN, Dänemark

06.09.2005 Tanzen, Sport und Lernen für Kinder DN, Dänemark

Tanzen, Sport und Lernen für Kinder 

Beim zweiten Sport- und Kinderkongress lernten rund 200 Teilnehmer von- und miteinander neue Erkenntnisse aus der Bewegungserziehung

Apenrade/Aabenraa. Es ist Sonntag, halb zwölf. In der Deutschen Privatschule Apenrade tobt der Bär. Laute Musik ertönt aus den Boxen, zu der sich dutzende Frauen im Saal rhythmisch bewegen. Sie tanzen im Kreis und bewegen sich zur einstudierten Choreographie. Sie klatschen, lassen die Arme kreisen und drehen sich auf der Stelle. Der Workshop von Referentin Lexie Griffith aus England ist in vollem Gange. Ein paar hundert Meter weiter tapsen zehn Frauen blind über den sonst mit spielenden Kindern bevölkerten Schulhof. »Vorsicht da kommt eine tiefe Stufe«, sagt die eine Teilnehmerin zur anderen, und führt die Frau mit den geschlossenen Augen aus dem Sandkasten hinaus. »Der Fuß ist auch für Kinder die Basis der Körperhaltung«, ruft Referentin Kathrin Bischoff ihren »blinden« Seminarteilnehmern zu, »konzentriert auch auf das, was ihr mit den Füßen spürt, und wie sie euer Gleichgewicht beeinflussen«.  Überall auf und um das Gelände der Schule waren am Wochenende Bilder wie diese zu sehen. Die Seminargruppen des Sport- und Kinderkongresses »Spuk« lernten in den verschiedenen Hallen, Räumen und Sälen das Neuste aus der Welt der Bewegung. Ihr Auftrag: Lernen, Tanzen und Bewegen, um den Kindern zuhause die neuen Erkenntnisse und Erfahrungen mitzuteilen. Erzieher, Lehrer und Vereinsleiter waren aus ganz Deutschland und Dänemark angereist, um sich auf den neusten Stand der Kinderbewegungstherapie bringen zu lassen. Organisiert vom Deutschen Jugendverband für Nordschleswig war der Kongress, der zum ersten Mal 2003 in Tingleff stattfand, auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. »Die rund 200 Teilnehmer bekamen einen unglaublich wertvollen Blick über den Tellerrand«, erzählt Mitorganisatorin Constanze Grüger. »Sportunterricht ist überall verschieden, wird in Dänemark oft anders praktiziert als in Deutschland, und so konnten sich Teilnehmer und Referenten aus Deutschland und Dänemark  grenzüberschreitend austauschen und fortbilden« so Grüger, die froh darüber war, auch in diesem Jahr wieder ganz besondere Referenten für »Spuk« gewonnen zu haben. Ob »Rückenschulgott « Hans Dieter Kempf, der für den Kongress eigens seinen Urlaub unterbrach, oder Dr. Klaus Balster, zigfacher Autor für den Landessportbund Nordrhein-Westfalen, die Teilnehmer waren von dem Angebot begeistert. »In den Seminaren und Workshops wurde ich in meiner Arbeit bestätigt und konnte viele neue Impulse gewinnen«, so Teilnehmerin Imke Barenschee, die mit sechs Kollegen aus einem Kindergarten extra aus Niedersachsen anreiste. »Ich habe bis jetzt sechs Kurse besucht. Es war alles interessant, so dass sich die Teilnehmer sehr gelohnt hat«. Die Idee, einen Sport~ und Kinderkongress im Grenzland zu veranstalten, kam den Organisatorinnen Constanze Grüger und Susanne Weyhe vor ein paar Jahren. Als sich beide einmal bei einer Aktion des Deutschen Turnerbundes trafen, war Grüger begeistert von Räumlichkeiten und Möglichkeiten in Nordschleswig. Da müssen wir etwas draus machen, beschlossen die beiden und machten sich ans Werk. »Mit der Idee sind wir beim Jugendverband auf offene Türen gestossen, und Sportwart Hans-Werner Nissen hat uns auch in diesem Jahr wieder mit Rat und Tat zur Seite gestanden«, so Grüger. Nun ist der zweite »Spuk« vorbei, und Kinder in Deutschland und in Dänemark werden von den in Apenrade gesammelten Erkenntnissen profitieren. Und ob Barfußlaufen im Klassenzimmer oder neue Bewegungstänze im Sportunterricht um Konzentration und somit Lernfähigkeit der Kinder zu stärken - vom zweiten »Spuk« wird man dies- und jenseits der Grenze noch lange etwas haben. Nicht nur die Erinnerung an ein sportliches und sonniges Wochenende in Apenrade.

Artikelaktionen

Fort- und Weiterbildungen 2016

Gruppenbild DSHS 2011

Mehr zum Programm und Anmeldung

Neu! Das Standardwerk der Neuen Rückenschule

Buch Neue Rückenschule 2 Cover

"Die neuen Standards" (Schmerzmedizin)

Jetzt in 2.Auflage! Dez 2014 430 Seiten
Neu im Dezember 2015! Funktionelles Training - Zusätzliche Übungen

 

Funktionlles Zusatzübungen

erschienen Dezember 2015
Neu! Februar 2015

Die Kleine Rückenschule