Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Hans-Dieter Kempf / HDK in Presse, in Rundfunk und im Fernsehen / Presseberichte Download / 17.08.1990 Wassergymnastik mit Mozart und Paul Kuhn Amtsblatt Stadt Karlsruhe

17.08.1990 Wassergymnastik mit Mozart und Paul Kuhn Amtsblatt Stadt Karlsruhe

Wassergymnastik mit Mozart und Paul Kuhn

Animationsprogramm der Bäder jetzt als Fachbuch / Viele Tipps für Kursleiter und Badegäste

 

Amtsblatt Stadt Karlsruhe  17.08.1990

Rock 'n' Roll eignet sich zum "Federn", der Cha-Cha-Cha zum "Seitgalopp" und der Foxtrott zum "Hüpfen" - im Wasser wohlgemerkt, das in diesem Fall die Tanzfläche als Animationsbühne ersetzt. Kursleiter, die Wassergymnastik in Freibädern und Hallenbädern anbieten, haben die Qual der Wahl, die "richtige Musik", passend zur jeweiligen Gymnastikgruppe zu finden, der erwartungsfroh das Wasser bis zum Bauch steht. Paul Kuhn für Senioren und Erwachsene, Tina Turner für die Jugend, und zur Entspannung bietet sich überdies auch ein Beethoven und Mozart an: Nachzulesen im soeben erschienenen Handbuch für Kursleiter "Gesund und aktiv im Wasser" von Hans-Dieter Kempf. In dem Buch zur Wassergymnastik setzt sich der Autor in 14 Kapiteln theoretisch und praxisnah mit Möglichkeiten der Entspannung und Bewegung im kühlen (oder wohltemperiertem) Naß auseinander und gibt Tipps für Schwimmmeister, aber auch Badbesucher, spielerisch das Wasser als Medium zur Entspannung und Gesundheitserhaltung zu nutzen. Besonders gelungen sing die Seiten für den Praktiker; Aus über 300 Übungen und Spie1formen, die mit mehr als 120 Abbildungen dargestellt sind, kann sich der Leser seine individuelle Wassergymnastik zusammenstellen. Kapitel über Gefahrenquellen im Wasser ("Was machen wir, wenn uns ein Krampf erwischt"), über die Wirkung des Wassers auf den Organismus oder zum Gesundheitskonzept der Wissenschaftlichen Arbeitsgruppe Gesundheit und Sport (WAGUS) machen das Buch zu einem Ratgeber im Breitensport, in dem vor allem aus der Krankengymnastik bekannte Wasserübungen mit neuen Erkenntnissen aus der Bewegungslehre weiterentwickelt worden sind. Sport und Bewegung neu in den Mixer gegeben, bringt als Resultat eine moderme Wassergymnastik hervor, die Spaß und Laune macht. " Die Idee, das Buch zu schreiben, hatte Hans-Dieter Kempf vor vier Jahren. Bis 1986 entwickelte der Student als Mitarbeiter beim Sport- und Bäderamt in einem Team ein Animationsprogramm für das Freibad Rappenwört, bei dem die Gymnastik im Wasser ein zentraler Bestandteil war und die Attraktivität des Bades steigern sollte. Heute sind die Gymnastikangebote in Karlsruhes Bädern nicht mehr wegzudenken. Daß Lautsprecher in diesem Sommer die Badegäste doch nicht so häufig wie in vergangenen Jahren zur Gymnastik in die Becken rufen, liegt nach Auskunft von Sportamtsdirektor Karl-Heinz Stadler an fehlenden Fachkräften. Während der Hitzetage seien die Bademeister in den prall gefüllten Bädern mit der Aufsicht am Wasserbecken ausgelastet, so daß für Animationsprogramme häufig die Zeit fehle. Vielleicht regt das Buch ja an, selbst aktiv zu werden. (Hans-Dieter Kempf: "Gesund und aktiv im Wasser", 130 Seiten, Pohl-Verlag, Celle 1990,Preis 24,80Mark.)

Artikelaktionen

Fort- und Weiterbildungen 2016

Gruppenbild DSHS 2011

Mehr zum Programm und Anmeldung

Neu! Das Standardwerk der Neuen Rückenschule

Buch Neue Rückenschule 2 Cover

"Die neuen Standards" (Schmerzmedizin)

Jetzt in 2.Auflage! Dez 2014 430 Seiten
Neu im Dezember 2015! Funktionelles Training - Zusätzliche Übungen

 

Funktionlles Zusatzübungen

erschienen Dezember 2015
Neu! Februar 2015

Die Kleine Rückenschule