Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Materialien für Rückenschullehrer / Aktuelle Studien zu Rückenschule, Rückengesundheit und Rückenschmerz / Schadet Marathonlaufen dem Stütz- und Bewegungsapparat?

Schadet Marathonlaufen dem Stütz- und Bewegungsapparat?

Mayer F, Scharhag J, Baur H, Cassel M, Linne K, Müller S. Referat Nr. 264 (Schwerpunktreferat), Sitzung SP-7 (25.09.2009, 17:00 Uhr). Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin Jahrgang 60, Nr. 7-8 (2009): 235

http://www.zeitschrift-sportmedizin.de/Inhalt/Homepage070809neu/abstracts_komplett.pdf

Marathonläufe erfreuen sich einer zunehmenden Beliebtheit und werden aufgrund belegter,

positiver Effekte auf die Lebensqualität und die Prävention von Herz-Kreislauferkrankungen

zunehmend propagiert. Als Folge nahm die Zahl an Patienten mit belastungsabhängigen

Beschwerden des Stütz- und Bewegungsapparates ebenfalls zu. Die Mehrzahl der aktuellen

Untersuchungen unterscheidet bezüglich der Ursache laufspezifischer Beschwerden zwischen

internen und externen Einflüssen und nimmt multifaktorielle Zusammenhänge an. Als gesichert

gilt ein Zusammenhang zwischen Beschwerden und dem Laufumfang, dem Trainingsalter und

möglichen Vorverletzungen. Die überwiegende Mehrzahl der Beschwerdebilder betrifft die

Achillessehne, die Knieregion, die untere LWS, die Plantaraponeurose oder die vordere

Schienbeinkante, wobei der Schweregrad als eher gering einzustufen ist. Ein Zusammenhang

zwischen Laufbelastungen und der Entstehung einer symptomatischen Knie- oder

Hüftgelenksarthrose konnte bisher nicht abschließend belegt werden. Therapeutisch und

präventiv werden unterschiedliche, meist konservative Konzepte verfolgt, die i.d.R. zu einer

restitutio ad integrum führen. Auf Basis der derzeitigen Datenlage kann davon ausgegangen

werden, dass Laufbelastungen einem Stütz- und Bewegungsapparat ohne Vorerkrankungen nicht

nachhaltig schaden. Voraussetzung ist allerdings eine sukzessive, angepasste Steigerung des

Laufumfangs und ein begleitendes Training v.a. muskulärer und tendinöser Strukturen.

Artikelaktionen

Fort- und Weiterbildungen 2016

Gruppenbild DSHS 2011

Mehr zum Programm und Anmeldung

Neu! Das Standardwerk der Neuen Rückenschule

Buch Neue Rückenschule 2 Cover

"Die neuen Standards" (Schmerzmedizin)

Jetzt in 2.Auflage! Dez 2014 430 Seiten
Neu im Dezember 2015! Funktionelles Training - Zusätzliche Übungen

 

Funktionlles Zusatzübungen

erschienen Dezember 2015
Neu! Februar 2015

Die Kleine Rückenschule