Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Materialien für Rückenschullehrer / Aktuelle Studien zu Rückenschule, Rückengesundheit und Rückenschmerz / Welchen Einfluss haben Anthropometrie, sportliche Aktivität und körperliche Belastung auf stabilen Stand und Balancefähigkeit?

Welchen Einfluss haben Anthropometrie, sportliche Aktivität und körperliche Belastung auf stabilen Stand und Balancefähigkeit?

Strobel J, Lübken Fv, Spengler C, Stefanski M, Achatz G, Friemert B, Gottschalk A, Palm HG. Referat Nr. 152 (Kurzreferat), Sitzung PA-8 (24.09.2009, 17:15 Uhr). Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin Jahrgang 60, Nr. 7-8 (2009): 2007

http://www.zeitschrift-sportmedizin.de/Inhalt/Homepage070809neu/abstracts_komplett.pdf

Einleitung: Die posturale Stabilität (PS) dient dem aufrechten Stand des Menschen und verarbeitet

hierfür ständig Afferenzen aus vestibulären, propriozeptiven und visuellen Rezeptoren. Aufgrund

der Komplexität der Regulationsmechanismen ist bisher unklar, durch welche Faktoren die

posturale Kontrolle beeinflusst wird. Ziel unserer Studie war daher, mittels Computerunterstützter

dynamischer Posturographie (CDP) mögliche Einflussfaktoren zu identifizieren und deren

Bedeutung zu quantifizieren. Neben anthropometrischen Daten wie Größe, Gewicht und

Geschlecht wurde besonderes Augenmerk auf die Bedeutung regelmäßiger sportlicher Aktivität

und den Einfluss akuter körperlicher Belastung gelegt.

Probanden und Methoden: Zur Erhebung anthropometrischer Daten und sportlicher Aktivität der

110 Probanden (69 m, 41 w) führten wir eine standardisierte Befragung und körperliche

Untersuchung durch. Im Anschluss folgte die Messung der PS mittels Computerunterstützter

dynamischer Posturographie. Für den Einfluss akuter körperlicher Belastung (Fahrradergometrie)

auf die PS wurden die Probanden unmittelbar vor Belastung gemessen, sowie zu den Zeitpunkten 1

min, 5 min, 10 min und 15 min nach Ausbelastung.

Ergebnisse: Bei den personenbezogenen Daten nahm die PS mit zunehmendem BMI signifikant ab.

(OSI für die BMI-Gruppen: 30 kg/m = 3,9°). Größe und Geschlecht, aber auch regelmäßige

sportliche Aktivität hatten hingegen keinen Einfluss auf die Balancefähigkeit. Ein deutlicher Effekt

konnte hingegen bei akuter körperlicher Belastung beobachtet werden: Unmittelbar nach

Ausbelastung verschlechterte sich die posturale Stabilität im Vergleich zum Ausgangswert um 40

% (p<0,017) und konnte sich bereits 15 min später erholen (p=0,022).

Diskussion: Gerade im Sport spielen posturale Kontrolle und Balance eine große Rolle. Obwohl

Faktoren wie visuelles System, Vestibularapparat und eine intakte Propriozeption nachweislich

von großer Bedeutung zum Erhalt der Stabilität sind, ist die Bedeutung von sportlicher Aktivität

und Belastung noch unklar. Wir konnten zeigen, dass der BMI im Gegensatz zu Gewicht und

Körpergröße die stabile Standfähigkeit stark beeinflusst. Ebenso führt akute körperliche Belastung

zu einer deutlichen Beeinträchtigung der Balancefähigkeit, was sich durch Muskelerschöpfung gut

erklären lässt. Das Ausmaß regelmäßiger sportlicher Aktivität hat hingegen keinen Einfluss, so dass

Personen, die keinen Sport treiben, sich nicht von Freizeitsportlern differenzieren.

Artikelaktionen

Fort- und Weiterbildungen 2016

Gruppenbild DSHS 2011

Mehr zum Programm und Anmeldung

Neu! Das Standardwerk der Neuen Rückenschule

Buch Neue Rückenschule 2 Cover

"Die neuen Standards" (Schmerzmedizin)

Jetzt in 2.Auflage! Dez 2014 430 Seiten
Neu im Dezember 2015! Funktionelles Training - Zusätzliche Übungen

 

Funktionlles Zusatzübungen

erschienen Dezember 2015
Neu! Februar 2015

Die Kleine Rückenschule