Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Materialien für Rückenschullehrer / Aktuelle Studien zu Rückenschule, Rückengesundheit und Rückenschmerz / Wirkungen eines sanften Gerätetrainings während stationärer Rehabilitation bei Patienten mit chronischem Rückenschmerz

Wirkungen eines sanften Gerätetrainings während stationärer Rehabilitation bei Patienten mit chronischem Rückenschmerz

Reuss-Borst M, Hartmann U, Wentrock S. Wirkungen eines sanften Gerätetrainings während stationärer Rehabilitation bei Patienten mit chronischem Rückenschmerz. Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin Jahrgang 59, Nr. 11 (2008): 263-267

http://www.zeitschrift-sportmedizin.de/Inhalt/Heft1108/reussborst.pdf

Ziel: Objektivierung der Wirkung eines sanften Gerätetrainings während stationärer

Rehabilitation wegen chronischer Rückenschmerzen bezüglich Wirbelsäulenbeweglichkeit

und Kraftentwicklung der Rumpf- und Rückenmuskulatur.

Patienten und Methoden: Daten von 83 Patienten (mittleres Alter: 42±10 Jahre

wurden retrospektiv analysiert. Wirbelsäulenmobilität und isometrische Maximalkraft

(isoMK) in allen Bewegungsebenen wurden zu Beginn und am Ende

der Rehabilitationsmaßnahme (mittlere Dauer: 15,6±4,2 Tage) bei allen Patienten

gemessen. Neben den Zielparametern wurden auch demografische Daten erfasst

und deskriptiv unter Angabe von Mittelwerten, Standardabweichungen, Häufigkeiten

und 95%-Konfidenzintervallen ausgewertet. Ergebnisse: Die isoMKAusgangswerte

waren in allen Ebenen gegenüber den Sollwerten reduziert, am

meisten beeinträchtigt war die Seitneigung (ca. 70% des Sollwertes). Die Mobilität

war in allen Ebenen gut (Extension/Flexion bzw. Rotation ca. 90%, Seitneigung

115% des Sollwertes). Nach 3-wöchigem Training war sowohl bei der isoMK als

auch in der Mobilität in allen Ebenen eine signifikante Verbesserung (p<0,05) zu

verzeichnen. Dabei lag die Verbesserung der Mobilität bei 3° - 9° und der Kraftzuwachs

bei 17 -43% abhängig von der Bewegungsrichtung. Diskussion: Bereits

unter den Bedingungen einer 3-wöchigen stationären Rehabilitation lassen sich

mit Trainingsmaßnahmen zur Steigerung der Kraftausdauer bei meist untrainierten

Patienten mit chronischen Rückenschmerzen, signifikante Verbesserungen

der isometrischen Maximalkraft der Rumpfmuskulatur sowie der Mobilität der

Wirbelsäule nachweisen.

Artikelaktionen

Fort- und Weiterbildungen 2016

Gruppenbild DSHS 2011

Mehr zum Programm und Anmeldung

Neu! Das Standardwerk der Neuen Rückenschule

Buch Neue Rückenschule 2 Cover

"Die neuen Standards" (Schmerzmedizin)

Jetzt in 2.Auflage! Dez 2014 430 Seiten
Neu im Dezember 2015! Funktionelles Training - Zusätzliche Übungen

 

Funktionlles Zusatzübungen

erschienen Dezember 2015
Neu! Februar 2015

Die Kleine Rückenschule