Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Weiterbildungen-Seminare-Vorträge / Fortbildungen - Verlängerung KddR-Rueckenschullehrerlizenz / Myofasziale Leitbahnen und fernöstliche Bewegungsarbeit in der neuen Rückenschule

Myofasziale Leitbahnen und fernöstliche Bewegungsarbeit in der neuen Rückenschule

Der Kurs setzt einen Hauptschwerpunkt auf die Betrachtungsweise der kommunikativen Aspekte der Myofaszien über
längere Distanzen im Körper. Myofaszien umschreiben die untrennbare Einheit des Muskelgewebes mit dem umgebenen
bindegewebigen Netzwerk, den so genannten Faszien. Der aktuelle Stand der Forschung sagt aus, dass Faszien für die
Leistungsfähigkeit der Muskeln, die Koordination und die damit einhergehende Propriozeption (Wahrnehmung von
Körperbewegung- und Lage im Raum bzw. der Lage/Stellung einzelner Körperteile zueinander) verantwortlich sind. Die
Faszien spielen bei einer Vielzahl von Erkrankungen eine ganz entscheidende Rolle. So haben diese einen großen Einfluss
auf Bewegungseinschränkungen, Verschleisserscheinungen und Schmerzzuständen des Bewegungsapparates.
Emotionale Anspannungen und Stress werden nach wissenschaftlichen Erkenntnissen unter anderem in den Faszien
gespeichert und können in Folge zu Blockaden oder Einschränkungen führen.

In verschiedenen Manualtherapeutischen Interventionen nehmen die funktionalen und strukturellen Veränderungen im
myofaszialen Bereich einen hohen Stellenwert ein. Zur nachhaltigen Besserung oder Prävention struktureller oder funktionaler Dysbalancen ist die Arbeit gerade in diesem konzeptuellen Zusammenhang unerlässlich. Grundlage ist der, dass ein Muskel nicht isoliert betrachtet werden kann sondern immer im funktionalen Verbund mit Faszien, Sehnen und Gelenken zu sehen ist.

Verkürzungen und/Verschiebungen können im Stehen oder auch in der Bewegung nachvollzogen und analysiert werden.
Der Kurs stellt Übungen vor, die Blockaden lösen und nachhaltig mindern können. Es wird akzentuiert mit
dreidimensionalen Bewegungen gearbeitet , wie man sie aus fernöstlichen Bewegungs- und Kampfkunstkonzepten
kennt. Es hilft die genetisch vorgesehene Bewegungsfreiheit zu erhalten oder wieder her zu stellen. Körperliche Aktivitäten
im Alltag werden wieder leichter und angenehmer, da über die Faszien eine ökonomischere Muskelkraftübertragung
erreicht wird. Muskeln und Faszien werden so trainiert und vorbereitet, dass weniger Gelenkverschleiß durch Optimierung
der Geometrie der Gelenke im Raum erlangt wird. Mit Übungen im Kurs wird die Tiefenmuskulatur gerade im
Rückenbereich positiv beeinflusst, so dass Rückenbeschwerden gelindert oder behoben werden können.

Der vorwiegend praktisch ausgerichtete Kurs stellt Übungen vor, die in ihrer Zielsetzung folgende Fokussierung haben:
- Entlastung der Gelenke durch ein spezielles Dehnverfahren,
- Wiederherstellung der genetisch vorgesehenen Beweglichkeit,
- Funktionales Training der Muskeln,
- Behebung/Prävention muskulärer Dysbalancen,
- Verbesserung der Knochendichte und der damit verbundenen Widerstandsfähigkeit,
- Steigerung der Ausdauerleistungsfähigkeit,
- Förderung der Koordination, Körperwahrnehmung und des Gleichgewichts,
- Verbesserung der Körperhaltung,
- Optimierung der Stoffwechselfunktion und der Konzentrationsleistung, Schutz der inneren Organe

Durchgeführt wird der Kurs von

Dipl. Sportwissenschaftler Oliver Tomic

Vita unter http://www.maindo.net/ueberuns/vita

mehr über MAindo http://www.maindo.net/

Artikelaktionen

Fort- und Weiterbildungen 2016

Gruppenbild DSHS 2011

Mehr zum Programm und Anmeldung

Neu! Das Standardwerk der Neuen Rückenschule

Buch Neue Rückenschule 2 Cover

"Die neuen Standards" (Schmerzmedizin)

Jetzt in 2.Auflage! Dez 2014 430 Seiten
Neu im Dezember 2015! Funktionelles Training - Zusätzliche Übungen

 

Funktionlles Zusatzübungen

erschienen Dezember 2015
Neu! Februar 2015

Die Kleine Rückenschule